Algemeins nutzungsrecht

Unsere empfindliche Natur ist das größte Geschenk was man einem Touristen machen kann, Das Recht, uneingeschränkt durch die Natur zu wandern, in den Seen zu baden und Beeren und Blumen pflücken zu dürfen. Aber die Reichtümer der Natur sind uns nur geliehen für die kurze Dauer unseres Dasiens, und es gilt, dises hohe Gut zu schützen und zu bewahren. ’’Allemansrätten’’, das Recht für Jedermann beinhaltet daher Rechte und Pflichten. Es ist erlaubt, sich frei in der Natur zu bewegen – aber man darf Saatgut und Schonungen nicht zerstören. Es ist verboten, über Äcker oder Hausgrund-stücke zu gehen, das wäre Hausfriedensbruch. Es ist verboten, Äste und Zweige, Borke und Rinde von lebenden Bäumen und Büschen abzu-brechen. Es ist verboten, Bäume zu fällen. Es ist erlaubt, eingefriedetes Gelände zu überqveren, sofern die Umzäunungen nicht beschädigt werden. Tore und Gatter müssen nach dem Passieren immer wieder gut verschlossen werden. Das Feuermachen ist bei trockenem Wetter verboten.Die Feuerwehr ist für die Genehmigung zuständig. Man darf nur an dafür vorgesehen Stellen ein Feuer anlegen.Das Feuer muss ordentlich ausgemacht werden, bevor man den Platz verlässt. Das Feuermachen darf der Natur keinen Schaden zufügen. Es ist erlaubt, eine Nacht auf fremden Grundstücken zu zelten, sofern es sich nicht um Haus-grundstücke handelt. Es ist erlaubt Beeren, Blumen und Pilze zu pflücken, aber natürlich nicht in einem Garten. Das Jedermansrecht berechtigt nicht zum Fischen oder Jagen. Es gibt aber Angelscheine zu kaufen. Nehmen Sie Rücksicht auf Tiere; lassen Sie Nester und Jungtiere unbehelligt. Hunde dürfen nicht frei umherstreunen; in der Zeit vom 1 März bis 20 August müssen sie angeleint geführt werden. Das Fahren im Gelände mit Auto, Motorrad, Moped oder Mofa ist verboten. Das benutzen von Wasserskootern ist in Schwe-den verboten. Über Ausnahmen informieren die Provinzregierungen. Denken Sie auch an Andere! Verlassen Sie die Natur so wie Sie sie vorgefunden haben! Um die hygienischen Forderungen zu erfüllen, sollte man einen kleinen Spaten mitnehmen um eine kleine Latrine graben und überdecken zu können. Bei übernachtung ist das natürlich eine Selbstverstänlichkeit und besonders wichtig, wenn man sich auf Plätzen aufhält, die von vielen Anderen aufgesucht werden, z.B. unsere Seen und Strände. Verstöße gegen die einfachen Regeln und Bitten um Rücksichtnahme des Jedermansrechts sind strafbare Handlungen! Genießen Sie daher diese Freizügigkeit bei eigener Verantwortlichkeit, eine Freiheit, die nur Schweden zu bieten hat.

Hummeln